Die Corona-Pandemie hat Indien sehr betroffen. Sehr viele Infizierte und auch Tote sind zu beklagen. Auch eine Lehrerin aus unserer Schule ist an den Folgen einer Covid19-Erkrankung verstorben. Die Folgen sind besonders für die Ärmsten der Armen sehr schlimm.  Die aktuelle Situation in Äthiopien ist noch dramatischer. Bereits im Frühjahr berichtete Bischof Tesfaselassi von Problemen durch die Corona-Pandemie. Eine dann folgende langanhaltende Dürreperiode sowie in anderen Landesteilen Hochwasser verschärften die Situation noch einmal. Wie bereits im Sommerrundbrief erwähnt, fielen riesige Heuschreckenschwärme über das Land her und zerstörten die noch vorhandene Ernte. Doch selbst das ist noch nicht genug des Leids, denn seit 3. November dieses Jahres führt die Zentralregierung einen Krieg gegen die Provinz Tigray. Unsere Projekte finden sich alle auf dem Territorium der Diocese Adigrat, die identisch mit der Provinz Tigray ist. Wir haben seit 3. November keinen direkten Kontakt mehr zu unseren Partnern vor Ort, da sämtliche Verbindungen zur Außenwelt abgeschnitten sind. Es gibt weder Telefon- noch Internetverbindung. Wir bekommen nur Nachrichten über einige wenige Entwicklungshelfer, die noch vor Ort sind
Gegr.1995
© Indien Patenschaftskreis e.V. Stand 12/2020 aktuelle Information Indien Patenschaftskreis Startseite Über uns aktuelle Information andere Projekte Kontakt und Datenschutzerklärung archivierte Beiträge

Informationen vom  November/Dezember 2020

weiter zurück
Gegr.1995