Die Situation in Äthiopien und speziell in unseren Partnereinrichtungen der Diözese Adigrat in Tigray im Norden des Landes ist sehr dramatisch.  Am 4. November jährt sich der Krieg bereits zum ersten Mal und die Situation verschlimmert sich seit Monaten und wird immer besorgniserregender.  Leider habe ich seit 26. Juni keinen Kontakt zu unseren Partnern, da das Telefon und auch das Internet abgeschnitten sind. In einem offenen Brief, der über einen belgischen Professor zu uns gelangte, schreibt unser Freund Bischof Tesfaselassi von einer sehr schlimmen und dramatischen Zuspitzung der Lage. Durch die Hungersnot im Land sterben täglich Menschen und es droht die größte Katastrophe seit 20 Jahren. Die Regierungstruppen unter Ministerpräsident und „Friedensnobelpreisträger“ Aby kämpfen zusammen mit eritreischer Armee und einheimischen Milizen gegen die in Tigray befindlichen Truppen der TPLF. Das Land Tigray ist praktisch von der Außenwelt abgeschnitten. Es gibt keine unabhängigen Journalisten im Land, der Zugang für Hilfsorganisationen wird extrem erschwert und es erscheint der Eindruck, dass man das gesamte Volk der Tigrinya auslöschen möchte.
Gegr.1995
© Indien Patenschaftskreis e.V. Stand 10/2021 aktuelle Information Indien Patenschaftskreis Startseite Über uns aktuelle Information andere Projekte Kontakt und Datenschutzerklärung archivierte Beiträge

Informationen vom  Oktober 2021

weiter zurück
Gegr.1995