Der wichtigste Aspekt einer Patenschaft ist sicherlich die finanzielle Unterstützung. Aber eine Patenschaft für ein Kind aus der Dritten Welt zu übernehmen bedeutet weit mehr. Es ist die Möglichkeit eine Verbindung zwischen verschiedenen Kulturen zu schaffen, Kontakte und Verständnis zwischen diesen aufzunehmen und zu fördern. Ein wichtiges Ziel für Entwicklungshilfe ist die Förderung eigener Mittel und Fähigkeiten. Und genau diese Hilfe soll den Kindern in Sihor und Aire auch weiterhin geboten werden. Durch den Bau einer Schule und Internatsgebäuden, wird somit die Möglichkeit geboten, durch Bildung die Lebenssituation zu verbessern. Als neues Projekt wurde ab Mai 2009 die Patenschaft über die Schule in Aire und den Kindergarten in Alamata (AASS School Sponsorship) in Äthiopien auf Empfehlung von Schwester Benedicta (geb. Theresia Sroka aus Worbis) übernommen. Wenn Sie “einem Kind die Hand reichen” wollen, fordern Sie unverbindlich nähere Informationen an oder setzen Sie sich persönlich mit uns in Verbindung. Mit einer monatlichen Spende der Patenschaften, können die laufenden Kosten, welche für ein Kind ungefähr 13,00 € betragen, abgedeckt werden.
© Indien Patenschaftskreis e.V. Stand 09/2017 Über uns Indien Patenschaftskreis Startseite Über uns aktuelle Information andere Projekte Kontakt archivierte Beiträge

Was tun wir:

weiter zurück
Gegr.1995